Mittwoch, 10. August 2016

"Der Krieg der Talente - Aller Anfang ist die Liebe" (Teil 9) von Mira Valentin [Rezension]

Preis: 2,99 €

Einband: E-Book

Seitenanzahl: 242

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Meine Wertung: 5 Herzen

Reihe: Talente #9

Verlag: Carlsen Bittersweet

Will ich kaufen!





Kurzbeschreibung 

 **Das große Finale der sagenhaften Talente-Reihe!**
Es ist so weit. Der große Endkampf zwischen den Talenten und Faunen steht kurz bevor und kann von niemandem mehr abgewendet werden. Jeder Einzelne von ihnen kann dort sein Leben lassen, jeder Einzelne seine Seele für immer verlieren. Sicher ist nur, dass der Ausgang das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird und über die Dominanz des Guten oder Bösen im Menschen entscheidet. Für Melek gibt es nun keinen Ausweg mehr. Sie muss zwischen den Männern wählen, für die ihr Herz schlägt. Denn ihre Liebe ist der Schlüssel zu allem…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Bittersweet)

Cover

Ein drittes und letztes Mal in Grün. Der grüne Balken dieses Mal unten im Cover. Ein sehr schlichtes Cover, aber dennoch sehr schön.
  

Meine Meinung



Ich habe jetzt einige Stunde Zeit gehabt, das Finale zu verarbeiten. Meine Gefühle kann ich aber immer noch nicht ganz einschätzen. Es war eine Achterbahnfahrt. Wie jeder einzelne Band zuvor, aber ich habe mehr gezittert denn je. Gebangt um meine Lieblinge, geweint und getrauert, um die Gefallenen, aber es gab actionreiche Momente, die mich gefesselt haben, Gänsehaut-Moment, die mich bewegt und berührt haben und auch einige Szenen, die mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert haben. Es ist wieder einmal alles mit dabei. Alles auf Hochspannung natürlich!


Handlung 

Die Handlung setzt wieder direkt nach dem Ende von Band Acht ein. Der Winterschlaf der Faune steht kurz bevor, deswegen wird es um unsere Truppe um den Hohenfelsen etwas ruhiger. Bei den Talenten dagegen geht es hoch her. Die Revolution wird vorangetrieben und es werden Möglichkeiten gesucht, die Generäle davon zu überzeugen, Madhis Endkampf zu stoppen.


Der Showdown, der folgt, ist actionreich und sehr spannend. Ich hätte den Reader für nichts aus der Hand gelegt. Wer Mira kennt, weiß, dass kein Friede-Freude-Eierkuchen zu erwarten war, aber sie hat mich mit diesem Ende überraschen und schocken können. Viele Verluste auf beiden Seiten sind zu verzeichnen und es tut mir im Herzen weh, mich von einigen Charaktere zu verabschieden.

Charaktere

Unsere altbekannten Lieblinge sind wieder dabei. Sie leiden, sie kämpfen, sie wachsen über sich hinaus. Aber wir lernen auch neue Gesichter kennen. Zum einen ist da Meleks Cousin Isa. Seine Rolle in dem ganzen Spektakel hat mich sehr geschockt.
Dann lernen wir Leonie besser kennen. Sie ist mir trotz allem ans Herz gewachsen. Ich würde am liebsten zu jedem einzelnen etwas sagen, aber damit würde ich spoilern, deswegen lassen wir es dabei.

Es ist wirklich schwierig in Worte zu fassen, was das Finale ausmacht ohne zu viel zu verraten. Wie oben gesagt, war es so viel, war es unvorhergesehen, war es schockierend und doch … zufriedenstellend. Mein Herz blutet, ja, aber ich betrachte es mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Lachend, weil diese Reihe im Gesamten einfach genial ist. Sie ist vielseitig, glänzt mit einer tollen Idee, unvorhersehbaren Wendungen und liebenswerten, echten Charakteren. Weinend, weil es vorerst das letzte ist, was wir von den Talenten aus Buchenau lesen und weil wir uns von einigen trennen mussten.
Es war eine tolle Reise, auf die wir uns begeben haben.

Fazit:


Es ist ein würdevoller Abschluss der Talente-Reihe, der einen vermutlich nicht so schnell loslässt. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar =)