Samstag, 1. Oktober 2016

Blogtour - "Der Krieg der Talente" - Tag 3



Aloha! Herzlich Willkommen zum dritten Tag unserer Blogtour!


Gestern habt ihr einen Blick auf den Staumbaum und die Strukturen der Talente-Armee erhaschen k├Ânnen. Falls ihr den Beitrag verpasst habt, k├Ânnt ihr ihn hier gerne nachlesen. Bevor es sich dann morgen bei Izzy ums buchorientierte Cosplay dreht, steht heute bei mir alles im Zeichen der Revolution!



Es lebe die Revolution!


Was bedeutet das eigentlich? Ich habe mich an einer Definition versucht. Eine Revolution ist ein Wandel in einem System, der in einer relativ kurzen Zeit herbeigef├╝hrt wird. Dieser Wandel kann friedlich vonstatten gehen, oft verbindet man das Wort aber mit einem gewaltsamen Umsturz, beispielsweise eines politischen Systems.
Eine Revolution f├╝hrt tiefgehende Ver├Ąnderungen von bestehenden Verh├Ąltnissen mit sich. In der Geschichte des Menschen kann man verschiedene Beispiele von Revolutionen finden. Gewaltsame und friedliche, erfolgreiche und weniger erfolgreiche Versuche. 

Die Revolution der Talente!



Unsere lieb gewonnenen Talente aus Buchenau werden schon im "B├╝ndnis der Talente" mit Madhi, dem Obersten General der Talente-Armee, konfrontiert. Dieser ist besessen von der Idee, der General zu sein, unter dem die Talente die Faune entg├╝ltig besiegen. Madhi nimmt das Erwachen von Eriks Talent als Zeichen, dass das Ende der Faune voraussagt. Vorausgesetzt sie handeln. Mit Erik als Maskottchen versucht er, seinen Plan in die Tat umzusetzen.
Ganz nach dem Motto "Friede wird aus Krieg gemacht." (Der Krieg der Talente - Frei wie ein Pegasus (Teil 7), Mira Valentin, Kapitel: Wie man die Menschen inspiriert - und wie man sie irritiert.)

Das sehen einige Talente anders. Sie versammeln sich in Buchenau und versuchen alles, um sich gegen Madhi zu stellen. Die Flagge, die Le Rouge und seine Anh├Ąnger hissen, ist gleichzeitig das Zeichen der Revolution


Die Revolution├Ąre 



Auf Eriks Reise stellt sich schnell heraus, dass der franz├Âsische General Jacques Lavie Madhies Ideen nicht teilt. Er ist die franz├Âsische Revolution in einer Person und hat sich die Beinamen "Le Rouge" und "Der rote General" mehr als verdient.  

"Denkt dar├╝ber nach, ob ihr euch wirklich in diesen Kampf st├╝rzen wollt, den viele von euch mit dem Leben bezahlen werden. Folgt nicht blindw├╝tig einer Kriegserkl├Ąrung, die vielleicht gar nicht n├Âtig ist." (Der Krieg der Talente - Mit der Friedenstaube in die Schlacht (Teil 8), Mira Valentin, Kapitel: Eine neue Chance)

Mit Le Rouge schl├Ągt sich auch Vivien Gomez, eine Generalin aus Brasilien auf die Seite der Talente. ├ťber sie wird gesagt, dass sie aufm├╝pfig ist und nichts glaubt, was sie nicht mit eigenen Augen gesehen hat. 


Und es beginnt...



Um eine Revolution zu starten, in der man das bestehende System umst├╝rzen will, muss man auch mit einem Gegenvorschlag kommen. Wenn man die Faune nicht ausl├Âschen m├Âchte, wie kann man mit ihnen leben? Diese Frage stellen sich die Talente auch und wenden sich an Talente der ganzen Welt. Ob es wohl Orte gibt, an denen Talente und Faune im Frieden miteinander wohnen?

Ich hoffe, ich konnte euch damit, einen kleinen Einblick in die Welt der Revolution geben, die euch im "Krieg der Talente" erwartet. 

Zum Gewinnspiel:


Es gibt Wunderbares zu gewinnen. 

1. Platz: 

Ein Taschenbuch (wahlweise auch 1 und 2) und ein Goodie-Paket









2. Platz:
 
Eine Kriegs-Tasse, ein E-Book nach Wahl und ein Goodie-Paket






3. Platz:

Ein Schreibblock, ein Stift, ein Armband, ein Button, ein E-Book nach Wahl und ein Goodie-Paket







 

Gewinnspielfrage: 

Um im Lostopf zu landen, m├╝sst ihr folgende Frage beantworten: Was glaubt ihr? K├Ânnen Talente und Faune miteinander im Frieden leben? Wenn ja, wie?
(Ich bin sehr neugierig, auf welche Ideen ihr kommt.)

Teilnahmebedingungen:

Das Gewinnspiel l├Ąuft bis zum 6. Oktober 2016 um 23.59 Uhr.
Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten ben├Âtigen wir eine Einverst├Ąndniserkl├Ąrung deiner Eltern.
Deine Adresse wird nur f├╝r das Gewinnspiel verwendet und anschlie├čend gel├Âscht.
Da der Versand deines Gewinnes durch die Autorin erfolgt, wird deine Adresse an sie weitergegeben (anschlie├čend aber – siehe oben – gel├Âscht).
Der Versand erfolgt nur nach Deutschland, Schweiz und ├ľsterreich.
Falls dein Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte, ├╝bernehmen wir keine Haftung daf├╝r.
Die GewinnerInnen erkl├Ąren sich einverstanden, dass ihr Name im Rahmen der Blogtour ├Âffentlich genannt werden darf.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Blogger.com steht in keiner Verbindung zu diesem Gewinnspiel

 

Tourplan:

29. September:
Buchvorstellung

30. September:
Staumbaum der Talente-Armee

1. Oktober:
Revolution
Hier bei mir!

2. Oktober:
Cosplay Spezial

3. Oktober:
Faun-Plauderei

4. Oktober:
 Zeichnungsparty


     

 

Kommentare:

  1. Hi, also ich glaube, dass Talente und Faune zusammen leben k├Ânnen. Das beste Beispiel daf├╝r sind Melek und Levian. Es ist zwar nicht immmer einfach und rund aber es funktioniert.
    Allerdings glaube ich auch, es nicht allen Faunen und Talenten gefallen w├╝rde, wenn das passiert. Es w├╝rde Faune und Talente geben die friedlich miteinander Leben w├╝rden und die Faune w├╝rden Menschen weiterhin aussaugen aber es w├╝rde mehrere Heiler geben. So w├╝rde ein Mensch der ausgesaugt worden w├╝rde, wieder geheilt werden und durch das Orakel w├╝rde der Mensch all das wieder vergessen. Jeder der Talente w├╝rde auf eine andere Weise sein Talent ausleben k├Ânnen. Eher daf├╝r um das zusammen leben von Faunen und Talenten zu sch├╝tzen und weiter zu bringen.

    Die Talente, die das zusammen leben nicht tolerieren w├╝rden, w├╝rden sich nach und nach f├╝gen und mit halben Herzen dabei sein ebenso wie die Faune das gleiche tun w├╝rden. Es w├╝rde zwischen diesen Faunen und Talenten immer wieder streiterein geben allerdings w├╝rden sich diese in Grenzen halten.

    Die normalen Menschen w├╝rden nichts davon mitbekommen. Sie w├╝rden ihr normales Mensch leben weiter leben.

    AntwortenL├Âschen
  2. Hall├Âchen
    Ich finde ja das k├Ânnten sie wenn sie Streitigkeiten f├╝r immer beseitigen und sich ann├Ąhern und es auch zulassen sich miteinander einzulassen. Wer weis es k├Ânnte ja auch eine Liebe entstehen ;-) ich finde es ist alles m├Âglich wenn man es nur probiert!
    VLG Jenny

    AntwortenL├Âschen
  3. Huhu,

    Toller Beitrag :)
    Ja, ich denke, dass Talente und Faune miteinander in Frieden leben k├Ânnen. Man konnte ja schon sehen, dass nicht alle sofort aufeinander losspringen: siehe Levi und Melek.
    Und irgendwoher muss der Hass ja herkommen. Da sollte man mal alle anders denkenden zusammen bringen und gemeinsam gegen die anstachelnden Anf├╝hrer vorgehen.

    LG
    Areti

    AntwortenL├Âschen
  4. Ich glaube schon, dass das funktionieren kann... Ich finde jede Idee, die im Buch genannt wird auf seine Art und Weise praktikabel und denke, dass es so, auf welche Art auch immer, auch weltweit funktionieren kann.

    Kristie
    (sry wegen der kryptographischen Schreibweise... Ich wollte spoilerfrei bleiben.)

    AntwortenL├Âschen
  5. Huhu!
    Ich kenne die Reihe ja noch nicht, aber ich bin mir sicher das beide in Frieden zusammen leben k├Ânnen.
    Vielleicht sollten sie einen Rat gr├╝nden, mit Vertretern aus beiden Gruppen und dann wichtige Entscheidungen gemeinsam treffen.
    LG
    Sarah

    AntwortenL├Âschen
  6. Hallo und guten Tag,

    also ich w├╝rde gerne hier zwischen Talente und Faune mein Talent als Vermittlerin einsetzen.

    Denn es muss doch eine menschenvertr├Ągliche ....talentefreundlich und faunenerhaltende L├Âsungsweg f├╝r alle geben.

    Daran glaube ich fest und w├╝rde mich voll daf├╝r einsetzen wollen!!

    LG..Karin..

    AntwortenL├Âschen
  7. Hallo,

    Danke f├╝r den Beitrag.

    Ich denke schon das es m├Âglich ist. Sie m├╝ssten sich einfach besser kennenlernen und Zeit miteinander verbringen. Bisschen Offenheit und Toleranz, dann ist alles m├Âglich.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenL├Âschen
  8. Huhu,

    dir auch danke f├╝r deinen Beitrag :).

    Hm, die Frage ist schwierig aber ich denke es w├╝rde funktionieren. Talente sind ja Menschen und in Faunen steckt ja irgendwie auch ein Mensch, jedenfalls wenn sie ihre Gestalt ├Ąndern. Und Mensch ist Mensch. Also m├╝ssten sich Talent und Faun nur besser kennenlernen, sie m├╝ssten lernen sich zu verstehen. Dann w├╝rde es funktionieren.

    Ganz liebe Gr├╝├če
    Manja

    AntwortenL├Âschen
  9. Huhu

    also ich glaube schon das sie zusammen leben k├Ânnten wenn sie die Streitigkeiten beiseite schieben und sich zusammen raufen.Einfach besser kennen lernen vielleicht haben sie ja auch Gemeinsamkeiten von denen sie nichts wissen :)

    Danke f├╝r den tollen Beitrag :)

    Liebe Gr├╝├če Michelle

    AntwortenL├Âschen
  10. Hi,
    ich glaube schon, dass es m├Âglich ist. Zumindest wenn Madhi nicht ist. Ohne ihn k├Ânnte man Vorurteile aus der Welt schaffen und mit viel M├╝he und Arbeit ein friedliches Zusammenleben kreieren

    AntwortenL├Âschen
  11. Hallo,

    ich glaube dass das auf jeden Fall m├Âglich ist, so wie meiner Meinung nach jeder mit jedem in Frieden leben kann... es ist wie in der realen Welt, man muss Kompromisse eingehen und sich gegenseitig respektieren...

    LG

    AntwortenL├Âschen
  12. Hallo,

    So viel Zwist wie es zwischen den Gruppen gibt, glaube ich nicht, dass sie jemals in Frieden leben k├Ânnen.
    Vielleicht vereinzelt einige. Aber nicht alle.

    Liebe Gr├╝├če,
    Karl (Corpus)

    AntwortenL├Âschen
  13. Guten Morgen

    und vielen Dank f├╝r deinen Beitrag.
    Ich denke schon, dass die Gruppen in Frieden leben k├Ânnten. Wie w├Ąre es zum Beispiel, wenn ein Rat aus beiden Fraktionen gebildet werden w├╝rde und diese dann zusammen irgendwelche Beschl├╝sse/Entschl├╝sse fassen w├╝rden? Ok, dass klingt vielleicht zu sehr nach Deutschland :P

    Liebe Gr├╝├če
    Charleen

    AntwortenL├Âschen
  14. Huhu,
    ein wirklich interessanter Beitrag.
    Also ich denke schon, das es funktionieren kann..aber dazu m├╝ssen erstmal die Vorurteile gekl├Ąrt werden und dann muss verhandelt werden :D
    Viele Gr├╝├če
    Sunny

    AntwortenL├Âschen
  15. Hallo,

    ich f├Ąnde es sch├Ân, wenn beide in Frieden miteinander leben k├Ânnten. Sie m├╝ssten eben aufeinander zu gehen und Die Vorurteile begraben.

    LG
    SaBine

    AntwortenL├Âschen

Ich freue mich ├╝ber jeden Kommentar =)