Sonntag, 30. Oktober 2016

"Unter den drei Monden" von Ewa A. [Rezension]

Titel: Unter den drei Monden

Autorin: Ewa A.

Einband: E-Book

Preis: 4,99 €

Seitenanzahl: 515

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Meine Wertung: 5 Herzen ~ Monatshighlight

Reihe: /




Kurzbeschreibung

**Eine Liebesgeschichte, die geradewegs unter die Haut geht…**
Die 19-jährige bildhübsche Kadlin ist die einzige Tochter des Stammeshäuptlings der Smar. Keine leichte Rolle für eine fast erwachsene Frau, die nach den Regeln ihres Volks längst verheiratet sein sollte. Doch anstatt dass sie sich wie alle anderen Mädchen auf dem Sonnenfest nach einem Mann umsehen darf, wurde ihre Hand bereits dem Stammessohn der herrschsüchtigen Ikol versprochen. Eigensinnig wie sie ist, geht sie dennoch hin, um dort den einzigen Mann zu umgarnen, der ihr Schicksal wenden könnte: Bram, den stattlichen Kriegersohn des Feindesstamms. Allerdings läuft nicht alles nach Plan und ehe sich Kadlin versieht, muss sie als Knabe verkleidet flüchten. Dabei landet sie ausgerechnet in Brams Trainingslager, wo dieser junge Krieger auf ihre Mannesprüfung vorbereitet…
//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Dark Diamonds)



Cover

Das Cover wirkt geheimnisvoll und düster. Durch den Nebel im Bild und die nur angedeutete Helligkeit, die wie der Schein des Mondes wirkt bzw. der Monde. Eine junge Frau in wallendem Kleid und Tattoos auf den Armen zeigt uns ihren Rücken und läuft in einen Wald voller geheimnisvoller Pflanzen hinein. Ein echter Hingucker!



Meine Meinung


Handlung

Die Häuptlingstochter Kadlin gehört dem Clan der Smar an, die seit jeher mit den Unaru verfeindet sind. Um die Bündnisse mit dem starken Clan der Ikol zu sichern, wird Kadlin dem Sohn des Ikol-Häuptlings versprochen. Die eigensinnige Kadlin mochte sich nicht mit ihrem Schicksal zufrieden geben, besonders als sie mehr die Stammeskultur der Ikol erfährt. Auf dem Sonnenfest setzt sie sich über die Anweisungen ihres Vaters und Häuptlings hinweg und versucht die Aufmerksamkeit von Bram, Sohn des Unaru-Häuptlings, zu erlangen. Ihr Plan geht nicht auf und als sie ein Verbrechen beobachtet, muss sie mit ihrer besten Freundin als Jungen verkleidet fliehen. Auf ihrer Flucht geraten sie ausgerechnet in das Trainingslager der Unaru.
Klappentext und Cover brachten mich dazu, mich für diesen Dark Diamond zu entscheiden und ihn als erstes zu lesen. Nach der Lektüre kann ich sagen, dass ich froh bin, mich so entschieden zu haben.
„Unter den drei Monden“ entführt den Leser in die geheimnisvolle Welt Aret, die mich vollkommen fasziniert hat. In den letzten Monaten habe ich schon gemerkt, dass Geschichten mich mit einem interessanten Weltenbau schnell überzeugen können. Neue Welten üben eine ungeheure Faszination auf mich aus. Aret wohl aber die größte. Die fremdartige Welt überzeugt mit einer interessanten Kultur der Stämme. Jeder einzelne Clan hat andere Gepflogenheiten und dennoch haben sie ein großes Netz des Zusammenlebens geschaffen mit gemeinsamen Festen und einer Verhandlungskultur. Zudem hat die Autorin mit viel Liebe zum Detail eine großartige Fauna und Flora erschaffen, die sich wunderbar in die Handlung einfügt. Ohne die einzigartigen Beschreibungen der Welt wäre der Geschichte viel verloren gegangen.
Neben diesem Weltengefüge wird der Leser mit auf eine spannende Reise genommen. Kadlin und ihre beste Freundin fliehen als Jungen verkleidet und geraten in dieses Trainingslager, wo sie über ihre Kräfte hinauswachsen müssen. Sie stellen sich gemeinsam mit anderen jungen Knaben vielen Herausforderungen und Gefahren. Ich habe während der Lektüre gebangt, gelacht und mich das ein oder andere Mal auch fremdgeschämt, ich habe geschmachtet (Oh ja!) und gebibbert, war den Tränen nahe. Kadlins Geschichte hat mich wahnsinnig berührt. Sie ist vielschichtig und besonders.



Charaktere

Kadlin ist eine starke weibliche Protagonistin, die entschlossen ihren Weg geht. Sie ist mutig und hat ein sanftmütiges Herz. Trotz der aussichtslosen Lage verliert sie nicht die Hoffnung, sondern hofft, die Fehde der Clans überbrücken zu können. Zusammen mit ihrer besten Freundin macht sie ein wunderbares Gespann.
Bram, unser männlicher Protagonist, besticht mit einer ehrlichen, offenen Art. Auch er ist mutig, stark. Dennoch hat er eine verletzliche Seite, die er auch zu zeigen, vermag. Er hat schnell einen Platz in meinem Herzen gefunden.



Schreibstil

Ewa A.s Schreibstil gefiel mir ausgesprochen gut. Die Sprache passte in die Welt Arets und dennoch lockerten umgangssprachliche und moderne Phrasen das Ganze auf. Zudem brachten Dialoge Witz mit, die ebenfalls die düstere Stimmung, die durch Kadlins Situation über der Handlung lag, aufhellten. 



Mein Fazit:

„Unter den drei Monden“ ist mein Highlight im Oktober. Der Roman wird mich wohl auch noch eine Weile beschäftigen. Er überzeugt mit einer faszinierenden Welt, die mit Liebe zum Detail ausgearbeitet wurde, und starken Charakteren. Kadlin nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise voller Spannung, Liebe, Mut und auch der Witz kommt nicht zu kurz.
Deswegen kann ich nicht anders, als 5 Herzen zu vergeben und eine deutliche Leseempfehlung auszusprechen.

 
 

Vielen Dank an Dark Diamonds für das Vorabexemplar!

Kommentare:

  1. Das Buch möcht ich mir auch noch kaufen! :) Steht auf meiner Wuli ganz weit oben!

    Bleibe dir auch gerne als Follower erhalten.

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aloha!

      Das solltest du unbedingt kaufen und lesen und lieben. Ich bin immer noch vollends begeistert.

      Vielen Dank und lieben Gruß
      Jay

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar =)