Montag, 26. Dezember 2016

"Cupidas küssen nicht" von Ewa A. [Rezension]

Titel: Cupidas küssen nicht

AutorIn: Ewa A.

Reihe: /
________________________________

Verlag: feelings * emotional ebooks

Format: E-Book (auch als Taschenbuch erhältlich)

Preis: Zurzeit 1,99 € (Taschenbuch: 12,99 €)

Seitenanzahl: 350
________________________________

Meine Wertung: 4,5 Herzen

Möchte ich haben!



Ein himmlisch-romantischer Fantasyroman über einen frechen Engel, der in die Mühlen Gottes gerät.
Evodie ist eine Cupida, ein Liebesengel, die den Auftrag bekommt, den Witwer Jonas mit der allein-erziehenden Susan zusammenzubringen. Als Evodie den attraktiven Jonas näher kennenlernt, entwickelt sie Gefühle für ihn, was ihr jedoch als professionelle Cupida unter keinen Umständen passieren darf. Demian, der beste Zwietracht-Engel seiner Legion und zugleich Evodies Widersacher, erfährt von Evodies Gefühlen. Er legt alles daran Susan von Jonas fernzuhalten und Evodie das Leben schwer zu machen. Der diabolisch gutaussehende Demian zieht die Frauen an wie ein Magnet. Sowohl Susan als auch Evodie können sich gegen Demians Charme nicht zur Wehr setzen. Zwischen den Konträrengeln entbrennt ein irrwitziger Wettstreit und die Katastrophe nimmt ihren Lauf...
(Quelle und Bildcopyright liegen bei feelings * emotional ebooks.)




Der Roman wird von einem hellen Cover begleitet. Ein Liebesengel steht auf einer weißen Wolke und schaut in den hellblauen Himmel hinein. Ein schönes Cover, auch wenn es nicht unbedingt meinem Geschmack entspricht. 



Evodie ist eine Cupida, eine der besten ihrer Legion. Mit ihren kleinen Tricks hat sie schon jedes Paar zusammen gebracht und ist ein Profi darin, ihre Pärchen zusammen zu halten. Deswegen wird sie auf den Witwer Jonas angesetzt, um ihn auf die allein-erziehende Susan aufmerksam zu machen. Allerdings ist sie nicht die einzige, die in diesem Fall mitmischen darf. Demian, ihr heißer Gegenspieler, lässt nichts unversucht, um die beiden auseinander zu bringen. Der Wettstreit, der entbrennt, lässt nicht nur die Gefühle des zukünftigen Pärchens verrücktspielen, sondern auch Evodie.
Die Handlung wird uns aus Evodies Sicht erzählt. Zunächst erleben wir sie voll in Aktion, weil sie gerade an einem kleinen Fall arbeitet. Die Idee rund um die Liebesengelzentrale hat mir wirklich gut gefallen. Welche Mittel sie zur Verfügung haben, wie die Fälle organisiert werden. Ein toller Einfall. Dadurch bekommt die Handlung sehr viel Witz und Komik. Ich habe schon zuvor ein Buch der Autorin gelesen und habe mich schon zuvor in den Humor von Ewa A. verliebt. Hier kam ich wiederholt auf meine Kosten. Der Wettstreit von Demian und Evodie bringt einem zum Schmunzeln und an einigen Stellen auch zum lauten Loslachen. Es ist einfach köstlich.
Das letztliche Ende war zu Beginn leider etwas verwirrend, aber zufriedenstellend. Besonders die allgemeingültigen Worte am Ende haben die Geschichte wunderbar abgerundet.


Evodie ist ein wunderbar sympathischer Charakter. Sie ist einfallsreich und hat ein großes Herz. Ihr liegt wirklich viel am Glück anderer und sie setzt sich mit Feuereifer dafür ein. Sehr schön zu sehen.
Demian ist auch … Wow. Ich bin sehr beeindruckt von ihm und hätte gerne mehr von ihm und über ihn erfahren. Zum Beispiel über seine Vergangenheit und seine Vorgehensweise. Was ihm die ganze Zeit durch den Kopf gegangen ist. Er ist ein genialer Protagonist, der gerade mit seinem vorlauten Mundwerk glänzt.


Ewa A.s Schreibstil gefällt mir wahnsinnig gut. In diesem Fall hat er sich wunderbar an die heutige Welt angepasst. Wieder einmal trägt er viel zur Situationskomik bei. 




„Cupidas küssen nicht“ ist ein toller Fantasy Romance Roman, der mit viel Witz und einer originellen Idee besticht. Eine wunderbare Lektüre, um der Realität zu entfliehen. Wieder einmal konnte mich Ewa A. überzeugen. 

,5



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar =)