Mittwoch, 18. Januar 2017

"Royal - Ein Königreich aus Seide" von Valentina Fast [Rezension]

Titel: Royal - Ein Königreich aus Seide

AutorIn: Valentina Fast

Reihe: Royal #2
_______________________________

Verlag: Carlsen Im.press

Format: E-Book

Preis: 3,99 €

Seitenanzahl: 224

Altersempfehlung: ab 14 Jahren
_______________________________

Meine Wertung: 3,5 Herzen


**Die schönsten Mädchen des Landes, doch wer wird Prinzessin?**

Die entscheidenden Tage des Wettbewerbs um die Gunst des unbekannten Prinzen haben begonnen. Tatyana und den anderen Mädchen wird die erste Aufgabe zugewiesen und sie erfordert nicht wenig Einfallsreichtum und Geschick. Gleichzeitig beginnen sich die vier möglichen Prinzen Abend für Abend mit jedem der Mädchen zu treffen. Die Spannung steigt. Mit wem wird wohl Tatyana ausgehen müssen? Und was, wenn er sie nicht mag? Doch dann passiert eines Nachts etwas, mit dem sie am wenigsten gerechnet hat…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Im.press.)




Die Kugel vom ersten Band hat ihren ersten Riss und Tatyana. Diesmal in einem Traum aus Rosa dreht uns noch immer den Rücken zu, sodass wir von ihrem Gesicht nur ihr Profil sehen. Wie bei ein gefällt mir die Idee, besonders da mir inzwischen auch aufgefallen ist, dass wir immer mehr von Tatyana sehen, bis sie sich im Band 6 dem Leser zugewendet hat.





Wenn man den Prolog ausklammert, setzt die Handlung direkt nach dem Ende von Band Eins wieder ein. Tanya kehrt zu ihrem Turm zurück. Danach folgt weiterer Prinzessinnen-Unterricht und die jungen Herren beginnen, die ersten Damen auszuführen. Sie weiß nicht, was sie zu erwarten hat und ist hin und her gerissen, zwischen dem Wunsch, nach Hause zurückzukehren, und der Chance, die jungen Herren näher kennenzulernen. Sie lässt unsere Jungs natürlich nicht kalt und so deuten sich die ersten Gefühle auf beiden Seiten an.
Zudem beobachtet sie etwas, das ihr gesamtes Wissen auf den Kopf stellt…

Für mich persönlich hätte dieser Prolog nicht sein müssen. Das liegt wahrscheinlich stark daran, dass ich die Art des Prologs (wenn der Charakter aus der Zukunft auf die Ereignisse zurückblickt) nicht mag. Dementsprechend fiel es mir schwer, auch wenn man danach in die Geschichte geworfen wurde, wieder hineinzufinden. Tanya ist wie zuvor hin und her gerissen. Besonders einer der jungen Herren macht es ihr mit seiner Art nicht leicht. Als er ihr auch noch ihren ersten Kuss stiehlt, weiß sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Liebe und verbotene Küsse kommen in diesem Teil nicht zu kurz. Was leider zu kurz kommt, ist Tanyas Beobachtung. Ich bin sehr gespannt, auf diese Entwicklung der Geschichte, brenne nur darauf, mehr zu erfahren, aber es heißt warten.
Generell wird die Handlung etwas in die Länge gezogen und dieser Teil endet vor dem Verkünden der Entscheidung. Demnach weiß man als Leser immer noch nicht sicher, ob Tanya weiter dabei ist. Die Handlung konnte dennoch überzeugen.



Bei unseren Charakteren hatte ich leider einige Probleme. Erst einmal muss ich sagen, dass ich Claire nach diesem Teil sehr wohl in mein Herz schließen konnte. Die Freundschaft hat an Substanz gewonnen und wirkt nicht mehr so oberflächlich wie zuvor.
Tanya hat es mir leider nicht so leicht gemacht. Sie wirkte an vielen Punkten mehr als nur naiv und ihre Fähigkeiten machten sie in meinen Augen perfekt. Leider zu perfekt. Es war schwer, sich mit ihr zu identifizieren. Wo sie zuvor noch die normalste war, wirkt sie nun über alle erhaben.
Die männlichen Herren lernt man nur erschwert kennen. Am sympathischsten ist mir einfach Fernand. Philipps Beweggründe liegen noch sehr im Dunkeln, sodass ich aus ihm nicht schlau werde. Auch bei Henry haben sich Züge gezeigt, die ich wirklich nicht einzuordnen weiß.




Wie in Band Eins passt er einfach sehr gut in die Welt Viterras. Der Schreibstil ist es, der die Seiten nur zum Fliegen bringt.




„Ein Königreich aus Seide“ ist leider etwas schwächer als sein Vorgänger. Auch wenn Handlung und Schreibstil weiterhin überzeugen können, vermindert die Protagonistin den Lesespaß. Dennoch hat mich das Ende wieder so gewinnen können, dass ich die Reihe fortsetze.

,5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar =)