Montag, 27. Februar 2017

"Schicksalsfäden" von Nicole Böhm [Rezension]

Titel: Schicksalsfäden

AutorIn: Nicole Böhm

Reihe: Die Chroniken der Seelenwächter #2
___________________________

Verlag: Greenlight Press

Format: E-Book

Preis: 2,49 €

Seitenanzahl: ca. 150
___________________________

Meine Wertung: 4 Herzen

Möchte ich haben!



Jess bleibt kaum Zeit die Erlebnisse mit den Seelenwächtern zu verarbeiten, da wird sie bereits wegen Mordverdacht verhaftet. Doch wer ist es, den sie umgebracht haben soll? Sie ahnt nicht, dass weitaus mehr hinter ihrer Verhaftung steckt, als zuerst angenommen und eine dunkle Macht kurz davor steht, zuzuschlagen.
Unterdessen will Jaydee einfach vergessen, dass er seinen inneren Dämonen nachgegeben und beinahe einen Menschen getötet hat. Gemeinsam mit Akil taucht er in das Partyleben ein. Mit interessanten Folgen.
(Quelle und Bildcopyright liegen bei der Autorin.)


Da ich mich nicht jedes Mal wieder holen möchte, sage ich einfach nur, dass ich mir Jaydee so gut vorstellen kann, wie er auf dem Cover abgebildet ist. 





Da ich die beiden Teile direkt hintereinander gelesen habe, kann ich sagen, dass man auch hier wieder in die Handlung geworfen wird. An sich ist die Handlung nicht vorhersehbar. Die Sichtwechsel sind an wirklichen guten Stellen platziert. Wir bekommen einen weiteren Einblick in das Leben der Seelenwächter, wie sie arbeiten und wie sie feiern. Zudem erfahren wir auch mehr über Jess und ihren Familienhintergrund. Sie ist des Mordes angeklagt und kann sich nicht selbst aus der Situation befreien. So schnell wird sie die Seelenwächter also doch nicht los. Viele neue Fragen werden offen. Es gibt viele Aspekte, die angesprochen und angerissen werden, die ich nicht bedacht habe. Die Verflechtungen sind so tief, dass wir bisher nur an der Oberfläche gegraben haben. Die Tiefe verbirgt die Fäden, die ihm Titel angesprochen werden, vor dem Blick eines bloßen Auges. 



Die ständigen Sichtwechsel machen neugierig. Ich mag es zu erfahren, wie verschiedene Charaktere die Situation erleben und betrachten. Dadurch erfährt man als Leser manchmal mehr, aber gleichzeitig bleibt vieles verborgen. Bei einigen Charakteren bin ich nicht sicher, wie sie zueinander stehen und ich bin gespannt, es herauszufinden.



Der Schreibstil gefällt mir wirklich gut. Er holt einen ab, er nimmt einen mit. Man kann sich das Geschehen gut vorstellen. 




Auch „Schicksalsfäden“ aus der Feder Nicole Böhms kann überzeugen und macht neugierig auf mehr. Ich möchte die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar =)