Donnerstag, 30. März 2017

"Hidden Hero - Verborgene Liebe" von Veronika Rothe [Rezension]

Titel: Hidden Hero - Verborgene Liebe
 
AutorIn: Veronika Rothe

Reihe: ?
_________________________________

Verlag: Dark Diamonds

Format: E-Book

Preis: 3,99 €

Seitenanzahl:422

Altersempfehlung: ab 16 Jahren
_________________________________

Meine Wertung: 5 Herzen




**Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat**
Lily  Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Dark Diamonds.)




Das Grün passt wunderbar zu Lilys Identität als Flower Girl. Dazu ranken sich die Blumen in den Ecken und der verschnörkelte Schriftzug. Die Skyline von New York gibt den Schauplatz an. Das einzige, was mir persönlich nicht so gut gefällt, ist das Gesicht der Frau. Es passt schon zu Lily, aber es gibt einem nicht das Gefühl, eine Superheldin zu betrachten.









Lily liebt das Superhelden-Dasein. Ihr größter Traum ist es, als eine Superheldin anerkannt zu werden. Mit einem Talent der Stufe 1 kommt sie aber nicht weit. So versauert sie in ihrer Geburtsstart und arbeitet in einem Blumenladen. Schließlich kann sie Blumen wachsen lassen. Versessen trainiert sie und wartet nur auf eine Chance, sich beweisen zu können.
Dieser Traum ist zum Greifen nah, als die Riege der Superhelden in Gefahr gerät. Ungeachtet der Konsequenzen stürzt sie sich in das Abenteuer ihres Lebens.
Schon als ich hörte, dass Veronika Rothe ihr Debüt bei Dark Diamonds veröffentlicht, wurde ich neugierig. Das durfte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Daher habe ich mich regelrecht auf die Geschichte gestürzt und wurde auch nicht enttäuscht.
Dabei muss ich vorweg sagen: Superhelden-Bücher oder Comics nehme ich nicht oft in die Hand. Es ist nicht so, dass ich sie nicht mag, aber es gibt doch vieles, was mich mehr interessiert.
Veronika Rothe schafft mit ihren Helden eine wirklich interessante Welt. Mit viel Humor erzählt die Protagonistin Lily dem Leser ihre Geschichte. Ihre sarkastische Art machte es mir leicht, sie ins Herz zu schließen. Dabei ist die Handlung wirklich spannend. An einigen Stellen dachte ich, ich habe des Rätsels Lösung, aber musste dann mitansehen, wie meine Vermutungen den Bach heruntergingen. Mit einer falschen Identität versucht Lily sich einen neuen Namen unter den Superhelden zu machen – nur einmal am Rande: Die Superhelden-Namen kann man zum Teil wirklich nicht ernst nehmen. Dass sie sich selbst überhaupt ernst nehmen können, grenzt an ein Wunder. Aber auch hier zeigt sich der Humor, mit dem die Geschichte an den Leser herangetragen wird.
Lilys impulsive Art und ihre Lügen bringen sie immer wieder in brenzlige oder auch peinliche Situationen (Für Leser, die sich wie ich regelmäßig fremdschämen ist genau das angesagt).
Gerade zum Ende wird es aber wahnsinnig spannend und ich konnte meinen Reader nicht aus der Hand legen. Das Ende ist wirklich mies und ich kann die Fortsetzung nicht abwarten. Zu diesem Zeitpunkt kann ich nur hoffen, dass es einen zweiten Band geben wird, da auf der Seite des Verlags noch nichts vermerkt ist. Aber bitte, das kann man nicht so stehen lassen. Ich brauche mehr!!!








Lily ist wie gesagt wahnsinnig sympathisch. Sie ist impulsiv und chaotisch, aber sie hat ein Ziel vor Augen, dass sie mit aller Überzeugung und Leidenschaft verfolgt. Das macht sie zu einer starken Protagonistin. Noch dazu kann sie ganz schön schlagfertig sein. Ihre Art zu denken hat mich an vielen Stellen amüsiert und zum Schmunzeln gebracht. Dennoch tut sie mir echt leid, dass sie nur mit einem Talent der Stufe 1 gesegnet ist. Sie verdient mehr. Aber sie nutzt, was sie hat und macht das Beste draus.
Chris alias Hero ist wirklich ein Held. Ich bin ehrlich, eigentlich stehe ich nicht auf diese Gentleman-Typen. Aber Hero konnte mich überzeugen. Er teilt Lilys Leidenschaft und konnte so zum größten Helden aller Zeiten werden. Dabei ist er auf dem Boden der Tatsachen geblieben. Noch dazu kann er einfach wahnsinnig süß sein. Wer das Buch liest, wird sehen, was ich meine. Schreibt ihn auf jeden Fall nicht ab, nur weil er so lieb und perfekt wirkt. Er ist toll!








Die Erzählweise hat mich wohl am meisten begeistert. Anders als bei der gewöhnlichen Ich-Perspektive wirkt es hier, als rede Lily tatsächlich mit dem Leser. Ständig adressiert sie uns, erklärt ihre abwegigen und verrückten Gedanken, versucht sich zu rechtfertigen usw. Das hat mir sehr gut gefallen, weil es mal etwas anderes war. Sehr erfrischend. Noch dazu hat mich der Humor sehr begeistert.










„Hidden Hero – Verborgene Liebe“ ist ein gelungenes Debüt, das mich auf ganzer Länge überzeugen konnte. Lily ist eine starke und sympathische Protagonistin, der Held lässt einen schwärmen. Die außergewöhnliche, humorvolle Erzählweise ist sehr erfrischend. Ich kann eine Fortsetzung kaum abwarten.

Ich danke Dark Diamonds und Veronika Rothe für das Leseexemplar.



Kommentare:

  1. Hey ♥

    das hört sich wirklich toll an. Bisher habe ich ja noch etwas geschwankt, aber bei deiner Rezensionen geht das gar nicht mehr. Bin schon sehr gespannt dadrauf :)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das darfst du sein =) Ich hoffe, es gefällt dir so gut wie mir ;)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar =)