Donnerstag, 20. April 2017

"Die Legenden von Karinth" von C.M. Spoerri [Rezension]


Titel: Die Legenden von Karinth

AutorIn: C. M. Spoerri

Reihe: Karinth #1
______________________________

Format: Taschenbuch (auch als E-Book und HC 
erhÀltlich)

Preis: 12,95 €

Seitenanzahl: 448
______________________________
Meine Wertung: 5 Herzen







»Bringt die Prinzessin zurĂŒck!« So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist. FĂŒr LeibwĂ€chter Maryo VadorĂ­s eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet. In Edana steckt mehr, als sie ihm zunĂ€chst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlĂ€gt ihn auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.
(Quelle und Bildcopyright liegen beim Sternensand Verlag.)


Die Aufmachung des Buches gefĂ€llt mir wahnsinnig gut. Das Holzmuster und das Bullauge gibt einem das GefĂŒhl, sich selbst auf einem Schiff zu befinden. Mit viel Fantasie zumindest. Was mir jedoch am besten gefallen hat, sind die vielen Illustrationen innerhalb des Buches. 




Der Elfenprinzessin ist geflohen. Ihr LeibwĂ€chter Maryo bekommt die Aufgabe, sie zurĂŒckzuholen. Nichts leichter als das, denkt er sich. Leider muss er sich mit dem Elfenprinz herumschlagen, den er einfach nicht ernst nehmen kann. Zudem trifft er auf seiner Suche auf die Magierin Edana, die ihm mehr Probleme bereitet, als er geahnt hatte, als er ihr Leben rettete.
Gemeinsam brechen sie auf nach Karinth und Maryo muss feststellen, dass seine Vorurteile den Menschen gegenĂŒber vielleicht nicht immer zu treffen.
Ich muss sagen, dass ich nicht genau wusste, was ich zu erwarten hatte. Das Cover hat mich angesprochen und der Klappentext klang interessant. Zudem wollte ich unbedingt einmal ein Buch des Sternensand Verlags lesen. Meine Wahl fiel auf „Die Legenden von Karinth“ und ich bereue es nicht.
Die Handlung, die aus der Sicht verschiedener Charaktere erzĂ€hlt wird, konnte mich schnell in seinen Bann ziehen. Die Welt, in die der Leser eingefĂŒhrt wird, enthĂ€lt viele Geheimnisse und ich denke, dass ich die Greifen-Sage ebenfalls lesen werde, um mehr ĂŒber diese Welt zu erfahren. Besonders die verschiedenen Völker und ihre VerhĂ€ltnisse untereinander stehen im Mittelpunkt. Der Weltenbau ist definitiv ein Highlight dieses Buches. Zudem wird wunderbar mit den Informationen umgegangen. Sie werden einen anfangs nicht um die Ohren geschlagen, sondern in einem schönen Tempo an den Leser herangetragen. Ich habe mich nicht ĂŒberfordert gefĂŒhlt, sondern mich immer gefreut, wenn ich etwas Neues ĂŒber die Welt erfahren durfte.
Die Handlung war ebenfalls spannend. Durch die Sichtwechsel wurde die Neugier geschĂŒrt, da sie an wirklich guten Stellen eingesetzt waren. Mir gefĂ€llt es außerdem, dass ich keine Ahnung habe, wo mich die weitere Reise hinfĂŒhrt. Ich freue mich sehr ĂŒber die Überraschungen des nĂ€chsten Teils.
Fantasy, Spannung und auch GefĂŒhl kann man hier finden.




Als Leser lernen wir verschiedene Charaktere kennen, die sehr authentisch gezeichnet sind.
Maryo hat sich schnell zu meiner liebsten Figur entwickelt. Seine Art und sein sarkastischer Humor gefallen mir sehr gut. Auch die Dynamik zwischen ihm und Edana ist greifbar. 



Der Schreibstil C. M. Spoerri hat mich beeindruckt. Er ist bildlich und dadurch wird die Welt greifbarer. Starke Beschreibungen werden von humorvollen Dialogen abgelöst.  





„Die Legenden von Karinth“ entfĂŒhrt den Leser in eine faszinierende Welt. Ein starker Auftakt, der Lust auf mehr macht. Ich persönlich freue mich sehr auf die Fortsetzung und bin gespannt, wie Maryos Reise weitergeht.
Fantasy-Leser kommen auf ihre Kosten. 




 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich ĂŒber jeden Kommentar =)