Montag, 24. April 2017

"Glampain" von Alisha & Laura-Marie Schulz [Rezension]

Titel: Glampain

AutorIn: Alisha & Laura-Marie Schulz

Reihe: /
______________________________

Format: Taschenbuch

Preis: 14,50 €

Seitenanzahl: 290
______________________________

Meine Wertung: 4,5 Herzen







Nachdem ihre große Liebe sie verlassen hat, kann Torina es kaum erwarten, mit der Arbeit an der neuen Parfum-Kampagne "Dangerous Temptation" zu beginnen. Der Duft soll der Firma "Rose’s Heart" endlich den internationalen Durchbruch bringen. Als Kampagnengesichter werden keine Geringeren als das Model Olivia Livington und der Skandalrockstar Luke Flynt engagiert.

Was als vielversprechendes Projekt beginnt, entwickelt sich bald zu einer Katastrophe. Denn die beiden BerĂŒhmtheiten leben ihre Exzesse und Überheblichkeiten rĂŒcksichtslos aus und nehmen es auch mit der Wahrheit nicht so genau.
Torinas Glaube an das Gute im Menschen wird so auf eine harte Probe gestellt. Und Olivia wird schmerzhaft bewusst, dass ihr Leben im Glamour mehr als nur eine Schattenseite hat.

Eine Geschichte von Liebe, Schmerz und Niedertracht auf dem roten Teppich der Eitelkeiten.
(Quelle und Bildcopyright liegen beim Periplaneta - Verlag und Mediengruppe.)




Das Cover passt wirklich wunderbar zu dem Roman, auch wenn es nicht unbedingt meine liebsten Farben sind. Die umgefallene ParfĂŒmflasche und die umgefallene Sektflasche im Hintergrund greifen das Thema des Romans auf.



Die Handlung wird uns von den Protagonisten Torina Dawn und Olivia Livington erzĂ€hlt. Torina Dawn kĂ€mpft noch immer mit der Trennung von ihrer großen Liebe Riley, als die Firma ihres Vaters eine neue Kampagne startet. Die Kampagnengesichter sind niemand anderes als der Rockstar Luke Flynt und das Symmetriewunder Olivia Livington. Eine vielversprechende Kampagne wird von Skandalen ĂŒberschattet, denn das Leben im Glamour ist nicht immer einfach.
Torina und Olivia stehen vor einem Scherbenhaufen und mĂŒssen lernen, darĂŒber zu laufen.
Die Geschichte konnte mich ziemlich schnell in den Bann ziehen. Die Autorinnen haben einen Weg gefunden, die Welt ihrer Promis authentisch zu beschreiben. Die Betonung liegt hier auf authentisch. Es ist nicht schön, sondern eigentlich ziemlich hĂ€sslich. Sie schaffen es, die Schattenseiten an den Leser heranzutragen und ihn fĂŒhlen zu lassen.
Es geht auch um mehr als nur die Liebesgeschichte. Wir begleiten die Protagonisten in alle Bereiche ihres Lebens und nicht nur die Protagonisten. Zahlreiche Charaktere bekommen ihren Auftritt und der Leser findet bestimmt jemanden, mit dem er sich identifizieren kann.
Auf den Titel möchte ich auch noch eingehen, denn ich finde ihn einfach nur gelungen gewÀhlt. Ich kenne den ersten Arbeitstitel des Projekts, aber ich finde dieser hier trifft das Werk perfekt.






Wie ich oben erwÀhnt habe, gibt es zahlreiche Charaktere. Anfangs fiel es mir etwas schwer, jeden wiederzuerkennen. Nachnamen und Vornamen zusammenzubringen. Die Verbindungen herzustellen. Doch die Hauptcharaktere treten schnell in den Vordergrund.
Die Autorinnen schaffen es, die Charaktere authentisch zu zeichnen. Die Beziehungsentwicklungen und –beschreibungen passieren viel zwischen den Zeilen. Wie ihnen das gelungen ist, ist unbeschreiblich.
Dennoch fiel es mir manchmal schwer, Torinas und Olivias Handlungen nachzuvollziehen. Nicht, weil es schlecht geschrieben war, sondern weil ich mich einfach nicht mit ihrer Situation identifizieren konnte.
Daher waren sie mir auch oft nicht so sympathisch. Torina weint so viel und ist unentschlossen, Olivia gibt sich jedem hin und hÀlt an ihrer perfekten Fassade fest.
Doch das wiederum spricht fĂŒr die AuthenzitĂ€t der Beschreibungen.




Ich mag den Schreibstil der Autorinnen. Besonders, dass so viel zwischen den Zeilen steht. Im Weißen zwischen den schwarzen Worten. Dem Leser wird dadurch viel Platz zur Interpretation gelassen. Außerdem möchte ich noch einmal auf die AuthenzitĂ€t eingehen.
Mich persönlich hat die wörtliche Rede einiger Charaktere etwas gestört, aber das gehört wohl zu den Charakteren.


„Glampain“ ist ein gelungenes DebĂŒt, das dem Leser die Schattenseite des Promi-Lebens nĂ€her bringt. Authentische Charaktere treffen eine Handlung, die sich auf die Entwicklung der Charaktere konzentriert. Der Schreibstil der Autorinnen lĂ€sst viel Raum fĂŒr Interpretation. Wirklich gelungen!

,5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich ĂŒber jeden Kommentar =)