Montag, 22. Mai 2017

Auf der Talk-Stage: Annie J. Dean

Aloha und herzlich Willkommen auf der Talk-Stage!
Quelle: Pixabay.de / User: lillaby

Mit diesem Beitrag möchte ich eine neue Rubrik auf meinem Blog vorstellen. Die Talk-Stage soll der Ort sein, an dem ich Autoren zum Interview bitten möchte, damit wir sie und ihre Werke besser kennenlernen können.

Jetzt freue ich mich wahnsinnig, euch meinen ersten Gast vorzustellen. Ich selbst hatte die Ehre, sie in Leipzig auf der Dark Diamonds-Veranstaltung kennenzulernen.
Aus diesem Grund habe ich sie heute eingeladen.
Ich begrüße Annie J. Dean
© Irma Korthals
 
Annie J. Dean wurde 1972 in Dortmund geboren und dachte sich schon als Kind eigene Fantasygeschichten aus. Nach ihrem Schulabschluss erlernte sie einen Beruf im Bürowesen, ehe sie 2013 begann, ihren ersten Roman zu schreiben.
 (Quelle: www.carlsen.de)
 
In diesem Monat erscheint ihr neuestes Werk "Love & Revenge - Zirkel der Verbannung" bei Dark Diamonds. Auf das möchte ich später auch noch zu sprechen kommen. Schließlich freue ich mich wahnsinnig darauf und möchte noch gerne etwas darüber erfahren. Doch vorher habe ich sie noch mit anderen Fragen gelöchert.
Doch erst einmal: Herzlich Willkommen, Annie! Ich freue mich wahnsinnig, dass du hier bist und dass du dich meinen Fragen gestellt hast.

Die erste Reihe von Fragen kannst du ganz spontan beantworten. Ich liebe diese Entscheidungsfragen einfach, denn dadurch erfährt man doch einiges über dich und deinen Geschmack. Also Annie, sag mir:
Kaffee oder Tee?
Auf jeden Fall Kaffee


Frühaufsteher oder Langschläfer? 
Frühaufsteher

Print oder Ebook?
Eigentlich beides. Zu Hause bevorzuge ich Print, auf Reisen und am Abend (wegen der Beleuchtung) liebe ich eBooks. Aber da ich mich hier für eines entscheiden muss, würde das eBook etwas weiter vorn liegen, eben weil es so praktisch ist.

Comedy oder Drama?
Drama

Schokolade oder Chips?
Chips, und davon kann es nicht genug geben!

 Rock- oder Popmusik?
Ganz klar Rockmusik!

Schwarz oder Weiß?
Schwarz
 

Singen oder Tanzen?

Tanzen. Ich bin ein sozialer Mensch und würde ich singen, dann wäre ich wohl ziemlich einsam.

Sommer oder Winter?
Sommer. Das fiel mir jetzt echt schwer, denn ich bin eigentlich ein absoluter Herbst-Fan. Sommer und Winter sind eigentlich gleich bei mir, aber ich hasse Januar und Februar (könnte man direkt im Kalender für immer streichen), deshalb tendiere ich doch eher zum Sommer bei dieser Frage.

Berge oder Meer?
Meer - und am liebsten den rauen Atlantik. Berge liebe ich nur zum Anschauen vom Weiten, aber wandern usw. mag ich gar nicht.

Vielen Dank. Ich denke, diese Fragen waren nicht zu schwer.


Die nächste Teil des Interviews steht unter dem Titel Randomtopics. Das heißt die Themen der Fragen sind ziemlich willkürlich. Ich möchte dich einfach noch einmal fernab vom Schreiben kennenlernen und gleichzeitig dem ganzen eine humorvolle Note geben.
Deswegen die Frage: Was war deine kreativste Verkleidung zu Halloween oder Karneval?

Ich bin nicht gerade der Verkleidungsmensch. Aber wenn eine Party ansteht mit einem Verkleidungsmotto, dann gebe ich mir für den Gastgeber natürlich Mühe. Am besten hat mir meine Kostümierung als Morticia Addams von der Addams-Family gefallen, auch wenn die schwarzhaarige Perücke so schrecklich gekratzt hat, dass ich allein bei der Erinnerung daran noch eine Gänsehaut bekomme. Brrr


Da musste ich jetzt erst einmal googlen. *lach* Die Damen kannte ich nämlich nicht. Zu Karneval und Halloween habe ich mich nur selten verkleidet. Den Spaß am Kostümieren habe ich erst durch das Cosplayen auf der Buchmesse gefunden, aber ich bin auch kein Fan von Perücken.
Weiter geht's:
Wenn dein Haus in Flammen stehen würde - was ich natürlich nicht hoffe -  und du könntest einen Gegenstand retten, welcher wäre das?
Meinen Laptop *grins*

Den würde ich auch retten. Am besten wäre es natürlich, wenn meine Festplatte noch angeschlossen wäre. Dann könnte ich beides mitnehmen, ist ja verbunden und somit ein Gegenstand.
Eine weitere Frage habe ich noch in diesem Teil.
Wer ist dein Kindheitsheld?

Bastian aus „Die unendliche Geschichte“.
 
Ich muss ja zugeben, dass ich "Die unendliche Geschichte" nie gelesen habe. Eigentlich habe ich sogar keine Ahnung, worum es überhaupt geht. Ich weiß, Schande über meine Kuh. Meine Kindheitsheldin ist vermutlich Pippi Langstrumpf.


Vorhin habe ich ja schon einmal erwähnt, dass dein neuer Roman "Love & Revenge - Zirkel der Verbannung" am 26.05 bei Dark Diamonds erscheint.
Ich könnte den Lesern jetzt den Klappentext zeigen, aber ich dachte, es wäre interessanter, wenn du uns mehr über das Projekt erzählst.
"Love & Revenge" in drei Worten?

Das sind die drei „R“: Romantisch – Rau - Rebellisch. 


 Das klingt schon einmal vielversprechend.
Ich habe gelesen, dass der Roman unter dem Motto "Romeo & Juliet in space" steht. Hat das Stück "Romeo und Julia" von Shakespeare eine besondere Bedeutung für dich?

Den Slogan „Romeo & Julia in space“ (in den ich mich wirklich verliebt habe) hat sich ehrlich gesagt der Verlag ausgedacht. Mir war beim Schreiben gar nicht bewusst, dass es meinen Protagonisten in manchen Dingen ähnlich ergeht wie Romeo und Julia. Aber eine besondere Bedeutung? Hm, nein, eher nicht, auch wenn ich die Geschichte natürlich absolut bezaubernd finde.  

Ich liebe das Stück. In der Oberstufe habe ich sogar meine Facharbeit darüber geschrieben. Mir hat es damals sehr viel Spaß gemacht, mich damit auseinanderzusetzen. Deswegen mag ich es sehr gerne, wenn Romane die Elemente aufnehmen.
Deswegen möchte ich zurück zu deinem Werk.
Der Klappentext lässt auf Dystopie schließen.
Was fasziniert dich selbst an Dystopien? Und was hat dich bewegt, eine zu schreiben?
Genau wie im Fantasy-Bereich liebe ich an Dystopien die Vielfältigkeit der Welten, die man erschaffen kann. Nach der Fantasy-Trilogie „Lana“ und der Mystery-Story „Seelenhauch“ war mir mal danach,  in eine Zukunftswelt einzutauchen und sie mit SciFi-Elementen zu spicken.  

Das klingt nach einem breiten Mix, den du deinen Lesern bietest. Wann hast du denn eigentlich mit dem Schreiben begonnen?
Geschichten geschrieben habe ich schon als junges Mädchen. Richtig mit dem Schreiben begonnen habe ich 2013 mit meinem Debüt „Lana – Schattenbilder“.


Hast du ein Schreibritual?
Nein. Das Einzige, was ich benötige, ist Ruhe. Absolute Ruhe. Keine Musik, keine Geräusche in den Nebenzimmern, die mich ablenken könnten, und kein Handy oder Telefon.  Ansonsten brauche ich nur meinen Laptop.



Das finde ich sehr interessant. Ich habe beim Schreiben immer Musik laufen, am liebsten über Kopfhörer. 
An dieser Stelle möchte ich mich rechtherzlich bei dir bedanken. Es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht, mit dir dieses Interview aufzuziehen. 
Ich hoffe, es hat dir auch Spaß gemacht. Eine letzte Sache noch. Ich hatte dich ja gebeten, dir eine Frage für deine Nachfolgerin auf der Talk-Stage auszudenken. Möchtest du den Leser verraten, wer nächste Woche an deinem Platz sitzen darf?
Ich freue mich, dass ich nun meiner lieben Kollegin Karin Kratt eine Frage stellen darf:

Liebste Karin, wenn du die Möglichkeit hättest, eine Tat in deinem bisherigen Leben ungeschehen zu machen, welche wäre das?



Vielen Dank, ich bin schon sehr auf Karins Antwort gespannt.
Und an alle Leser da draußen. Ich hoffe, wir konnten euch neugierig machen.
Hier habe ich die neuen Titel, die diesen Monat bei Dark Diamonds erscheinen, vorgestellt. Dort findet ihr euch noch einmal die genauere Vorstellung (inklusive Klappentext) von "Love & Revenge - Zirkel der Verbannung" oder ihr schaut direkt auf der Verlagsseite vorbei.

Weitere bereits erschienene Werke: 


Titel: Seelenhauch
AutorIn: Annie J. Dean
Verlag: Dark Diamonds

Format: E-Book
Preis: 4,99 €
Seitenanzahl: 439
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ET: 28. Oktober 2016
Möchte ich kaufen!


Kurzbeschreibung: 
**Für einige Geheimnisse muss man direkt in die Vergangenheit reisen…**
Die 20-jährige Helen glaubt nicht an Geister. Als fertig ausgebildete Krankenschwester hat sie bereits einige Menschen sterben sehen, aber nie wurde sie von einer rastlosen Seele heimgesucht. Das ändert sich schlagartig, als sie sich nach einer scheinbar harmlosen Partie Gläserrücken plötzlich nicht mehr allein fühlt und von einem sterbenden Patienten um einen letzten Gefallen gebeten wird: Sie soll das Zuhause eines gewissen Kilian aufsuchen. Ihre Recherche führt sie in ein steinreiches Villenviertel und direkt in die Arme des attraktiven Jungdesigners Elias. Zusammen versuchen sie der Geschichte des verstorbenen Erben auf die Spur zu kommen – und werden dabei direkt in die Vergangenheit katapultiert…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Dark Diamonds)





Titel: Lana - Schattenbilder
AutorIn: Annie J. Dean
Verlag: feelings * emotional ebooks
Format: E-Book / Taschenbuch
Preis: 4,99 € / 12,99 €
Seitenanzahl: 306
ET: 10. August 2016
Möchte ich kaufen!




Kurzbeschreibung
Die achtzehnjährige Lana wächst nach dem Unfalltod ihrer Eltern in einem Internat nahe Boston auf. Ohne jegliche Erinnerungen an ihr früheres Leben, plagen sie seit der damaligen Tragödie vor acht Jahren immer die gleichen, wiederkehrenden Albträume. Als eines Morgens ein mysteriöser Mann ihren Weg kreuzt und sie fortan bedroht, findet sie unerwartet Hilfe bei dem geheimnisvollen Tristan, der als einziger über ihren Peiniger Bescheid zu wissen scheint. Nicht nur das, anscheinend kennt Tristan auch ihre wahre Vergangenheit. Gemeinsam stellen sie sich den Geheimnissen um Lanas Vergangenheit, bis ein elementarer Kampf gegen die finsteren Mächte der Magie alles ändert …
(Quelle und Bildcopyright liegen bei feelings * emotional ebooks.)

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und wir sehen uns das nächste Mal auf der Talk-Stage.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar =)