Sonntag, 28. Mai 2017

"Love & Revenge - Zirkel der Verbannung" von Annie J. Dean [Rezension]

Titel: Love & Revenge - Zirkel der Verbannung

AutorIn: Annie J. Dean

Reihe: Love & Revenge #1
______________________________

Verlag: Dark Diamonds

Format: E-Book

Preis: 3,99 €

Seitenanzahl: 410

Altersempfehlung: ab 16 Jahren
______________________________

Meine Wertung: 5 Herzen








**Romeo & Julia in space**
Planet Isis ist das Tor zur einer besseren Welt. Die kargen Erdbedingungen hinter sich lassend, f├╝hren seine Bewohner dort ein voll automatisiertes Luxusleben. Aber ihr durch Maschinen angereicherter Alltag hat seine Schattenseiten, denn was sie auch tun, der »Circle« wei├č es – und ├╝bernimmt sp├Ątestens ab dem Erwachsenenalter die Kontrolle. Danina steht kurz vor ihrem 21. Geburtstag und damit kurz davor, ihre Entscheidungsfreiheit zu verlieren. Alles, was ihr bleibt, ist ein letztes Mal tanzen zu gehen – und daf├╝r gibt es keinen besseren Ort als den Club der »Wilds«, der Opposition des »Circles«. Was erst nur als kleiner Akt jugendlicher Rebellion erschien, nimmt pl├Âtzlich ganz andere Ausma├če an. Denn Danina begegnet dort ausgerechnet Rave Hawkins, dem Frontman der »Wilds«…
(Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen Dark Diamonds.)


Vom Stil passt es sehr gut zu der Welt, die in „Love & Revenge“ gezeichnet wird. Ansonsten wird leider nur das P├Ąrchen abgebildet. Die beiden passen aber gut zu den Protagonisten.



Die zwanzigj├Ąhrige Danina m├Âchte am liebsten niemals ├Ąlter werden, denn mit dem Eintritt ins Erwachsenenalter gibt sie ihre Entscheidungsfreiheit in jedem Lebensbereich an den Circle, der Obrigkeit des Planeten Isis, ab. Dieser erm├Âglicht ihr zwar ein Leben im Luxus, aber das ist nicht alles, das Dan sich vom Leben w├╝nscht. Als Akt der Rebellion reist sie mit einer Freundin nach D-Town, um im Club der „Wilds“, so nennt sich die Opposition, tanzen zu gehen. Dieser Abend l├Âst eine Welle aus, die sie nicht vorhersehen konnte.
Schon als ich den Klappentext das erste Mal gelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch lesen muss. Koste, was wolle. In einer s├╝├čen Leserunde haben wir das dann auch gemacht. Das Lesen hat mir wahnsinnig viel Spa├č gemacht.
Die Handlung wird uns aus der Sicht der Protagonisten Dan und Rave erz├Ąhlt. Das hilft dem Leser dabei, sowohl die Welt des „Circles“ als auch die Welt der „Wilds“ kennenzulernen. W├Ąhrend mir der Circle sehr schnell unsympathsch geworden ist, haben mich die Wilds eher fasziniert. Die Welt, in die wir als Leser entf├╝hrt werden, vereint Altes mit Neuem. Alles funktioniert vollautomatisiert und an jeder Ecke gibt es die neueste Technik, die auch viel zur ├ťberwachung genutzt wird. Trotzdem wurde ich an vielen Punkten ├╝berrascht, wie einfach das Leben auf dem Planeten gestaltet sein kann. Einfach und herk├Âmmlich.
Die Handlung ist wirklich spannend und mir fiel es manchmal schwer, innezuhalten, um meinen Leseeindruck f├╝r den eingeteilten Abschnitt festzuhalten. Schnell wusste ich nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist. Wer auf welcher Seite steht und welche Seite denn ├╝berhaupt gute Absichten verfolgt. Das fand ich so gut und hat die Spannung noch einmal um einiges erh├Âht.
Zudem f├╝gt sich die Liebesgeschichte wunderbar in die Handlung ein und wirkt nicht gek├╝nstelt oder fehl am Platz, sondern genau richtig.


Dan ist eine herrliche Protagonistin. Zu gleichen Teilen stark und mutig und gleichzeitig so jung und unschuldig, dass es fast an Naivit├Ąt grenzt. Sie ist eine K├Ąmpfernatur, die nicht aufgeben m├Âchte und sich zwischen den Fronten der Wilds und des Circles wiederfindet. V├Âllig fasziniert von Rave versucht sie alles ├╝ber ihn herauszufinden. Rave als ihr Gegenpart ist ebenso gut gelungen. Schon im ersten Kapitel aus seiner Sicht konnte er mich ├╝berraschen und f├╝r sich einnehmen, dabei habe ich noch l├Ąngst nicht alles ├╝ber ihn erfahren. Er ist stark, furchtlos und wei├č, was er m├Âchte. Gleichzeitig so gef├╝hlvoll und verletzlich. Ein Protagonist nach meinem Geschmack. Ihre Dialoge haben mich nicht nur einmal Schmunzeln lassen.

Annie J. Deans Schreibstil l├Ąsst einen sofort in die Welt des Planeten Isis eintauchen. Sie schildert die Welt, sodass man sie sich wunderbar vorstellen kann. Zudem l├Ąsst es sich fl├╝ssig lesen.


„Love & Revenge – Zirkel der Verbannung“ ist ein starker Auftakt, der einen atemlos zur├╝ckl├Ąsst. Ich kann nicht glauben, dass ich jetzt einige Monate auf den zweiten Teil warten soll. Wie soll ich das aushalten?
Der Roman ├╝berzeugt mit einer spannenden Handlung, einer faszinierenden Welt, die neueste Technik mit alten Elementen miteinander vereint, und starken Charakteren, die einem schnell ans Herz wachsen.
Absolute Leseempfehlung!

Ich danke Annie J. Dean und dem Carlsen Verlag f├╝r das Leseexemplar.

Kommentare:

  1. Huhu,

    das Buch werde ich auch die Tage anfangen und bin schon total gespannt... der Klappentext klingt richtig genial und deine Rezension verspricht auch ein gro├čes Lesevergn├╝gen. :)

    Lg

    Steffi

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Aloha,

      ja, ich hatte sehr viel Spa├č. Ich hab es fast in einem durchgelesen ;)

      Lg
      Jay

      L├Âschen

Ich freue mich ├╝ber jeden Kommentar =)