Mittwoch, 3. Mai 2017

"Call it magic - Feentanz" von Cat Dylan [Rezension]

Titel: Call it magic - Feentanz

AutorIn: Cat Dylan

Reihe: Call it magic #2
______________________________

Verlag: Dark Diamonds

Format: E-Book

Preis: 3,99 €

Seitenanzahl: 392
______________________________

Meine Wertung: 5 Herzen








**H├╝te dich als Fee vor Vampiren…**
Origami, Partys und gute Freunde: Das ist alles, was die 25-j├Ąhrige Megan zu ihrem Gl├╝ck braucht. Solange sie neben ihrem Job als Allround-Talent im eleganten Oceans Hotel noch gen├╝gend zum Feiern kommt, ist die Welt f├╝r sie in Ordnung. Sogar das pl├Âtzliche Liebesgl├╝ck ihrer besten Freundin Eliza l├Ąsst sie nicht unbedingt neidisch, aber doch etwas beunruhigt zur├╝ck. Denn Elizas gro├če Liebe ist ausgerechnet der beste Freund von Ash, dem verboten gutaussehenden Sonnyboy, der sich seit ihrer kurzen Aff├Ąre nie mehr bei Megan gemeldet hat. Dass Ash 110 Jahre alt ist und aus gutem Grund ihre N├Ąhe meidet, kann Megan nat├╝rlich nicht wissen. So wenig wie sie wissen kann, dass auch sie nicht ganz so gew├Âhnlich ist und ihr Blut Ash daher besonders anzieht…

(Quelle und Bildcopyright liegen bei Dark Diamonds.)




Es ist so sch├Ân, dass die Cover der Reihe sich so gleichen und doch ihren eigenen Charakter haben. Ich bin kein Fan von den Farben, finde aber, dass sie gut aufeinander abgestimmt sind und sich generell gut in das Coverkonzept eingliedern. Zudem passt die Silhouette gut zu Meg und die kleinen Libellen geben dem Ganzen noch einmal eine gewisse Verspieltheit.




Megan nimmt ihr Leben, wie es gerade kommt. Solange sie ihrer Arbeit nachgehen und ihren Freunden feiern kann, ist sie zufrieden. Nat├╝rlich freut sie sich f├╝r ihre beste Freundin, die in Morgan ihre gro├če Liebe gefunden hat. Ihr Problem ist nur, dass Morgans bester Freund Ash ist, der sich noch einer kurzen, aber leidenschaftlichen Aff├Ąre nicht bei ihr gemeldet hat. Kein Problem, denkt sie sich. Es ist passiert, es ist beendet. Sie sind schlie├člich erwachsen und k├Ânnen damit vern├╝nftig umgehen. Doch Ash ist anders und l├Ąsst sie auch nicht kalt. Zudem muss sie feststellen, dass sie l├Ąngst nicht alles ├╝ber sich selbst und ihre Welt wei├č …
Ich habe mich sehr gefreut, dass ich wieder in die Welt der Nachtschw├Ąrmer eintauchen konnte. Der wiederholte Einstieg wird einem auch leicht gemacht. In kurzen Nebens├Ątzen wird man an die vergangenen Ereignisse erinnert und kann sich demensprechend auf die vorherrschende Situation konzentrieren. Diesmal wird die Geschichte aus der Sicht von den Protagonisten Megan und Ashton erz├Ąhlt. Aus „Nachtschw├Ąrmer“ sind sie beide bekannt und es ist leicht, sich auf dieses neue Sicht einzulassen. Gerade weil schon lieb gewonnene Charaktere wie Eliza, Morgan und Claire noch immer eine gro├če Rolle einnehmen. Auch die anderen Br├╝der Cary und Logen lernt man noch einmal mehr kennen.
Die Handlung baut sich in einem guten Tempo auf. Ich mag, dass das Hauptaugenmerk auf Charakter- und Beziehungsentwicklung liegt. Dennoch bleibt die Handlung nicht auf der Strecke zur├╝ck. Das Geheimnis um Megan wird nach und nach gel├╝ftet und auch Ash hat einiges im Keller versteckt, was man auf den ersten Blick nicht geahnt hat. Dementsprechend gibt es einige Wendepunkte, die gro├čes enth├╝llen und die mich fassungslos zur├╝ckgelassen haben. Ich konnte wirklich nicht fassen, was da auf mich losgelassen wurde. Man kann also sagen, dass „Feentanz“ wesentlich actionreicher und auch spannender ist als der Vorg├Ąnger.
Interessant finde ich auch, dass sich im Hintergrund ein Konflikt zieht, der im ersten Band begonnen und sich hier weiter aufbaut. Allerdings wird er noch immer nicht aufgel├Âst, sondern der Leser wird mit ein, zwei kleinen Fragezeichen zur├╝ckgelassen.
Ich w├╝rde sagen, ich freue mich auf den n├Ąchsten Band.
Eine Sache, die ich noch erw├Ąhnenswert finde, sind die Gef├╝hlsmomente. Cat Dylan hat es geschafft, mir in wenigen Szenen echt das Herz zu brechen. 







Ich liebe die Charaktere und ich liebe es, dass auch den Nebencharakteren so viel Potenzial gegeben wird, sich zu entfalten.
Megan ist mir schon im ersten Band sehr sympathisch gewesen. Ihre lockere Art, mit dem Leben umzugehen, zeichnet sie aus. Ihre Wertvorstellung, dass sie ihre Freunde ├╝ber alles stellt, ist beeindruckend und man kann sich dementsprechend gut mit ihr identifizieren. Doch ihre Charakterentwicklung ist das, was mich am meisten beeindruckt. In einem authentischen Tempo f├Ąngt sie an, ihre eigenen Einstellungen ├╝ber das Leben zu hinterfragen und f├Ąngt an, f├╝r Dinge zu k├Ąmpfen, f├╝r die sich der Kampf lohnt.
Ash ist ebenfalls ein wahnsinnig starker Charakter. Der Sunnyboy, der Nudist, der Frauenheld, der sich vor dem Problem sieht, dass eine Frau einen Weg in sein Herz gefunden hat. Dennoch steckt so viel mehr hinter seinem Charakter als die oben beschriebenen Eigenschaften. Seine Vergangenheit offenbart sehr viel ├╝ber sein Wesen und man versteht, wieso er so ist, wie er ist.
Mein Held der Geschichte ich jedoch Cary. Er bekommt von mir ein ganz gro├čes Herz. Ein starker Mann, der von ganzem Herzen liebt, zu seinem Wort steht und die besch├╝tzt, die ihm am Herzen liegen. Aber dennoch ein Mann mit Humor. Hach, ich schw├Ąrme.





Ich mag Cat Dylans Schreibstil wirklich sehr. Er passt sich schon den jeweiligen Figuren an. Wirklich sch├Ân finde ich den Platz, den sie ihren Nebencharakteren gibt. Ansonsten kann ich nur sagen, dass gerade die gef├╝hlvollen, romantischen Szenen wundervoll geschrieben sind und auch das Ma├č der expliziten Szenen sehr sch├Ân gew├Ąhlt wurde.



„Call it magic – Feentanz“ ist ein w├╝rdiger Nachfolger von „Nachtschw├Ąrmer“. Der zweite Teil konnte mich sogar noch mehr ├╝berzeugen. Gef├╝hl trifft auf Spannung. Es ist ein Buch f├╝rs Herz.
Am besten gef├Ąllt mir der Fokus auf Charakter- und Beziehungsentwicklung. Die Freunde sind mir wahnsinnig ans Herz gewachsen. Dadurch wird diese Reihe zu etwas ganz Besonderem.

Ich danke dem Verlag und der Autorin f├╝r das Leseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen

Ich freue mich ├╝ber jeden Kommentar =)