Freitag, 30. Juni 2017

2017: Ein Rückblick auf die erste Jahreshälfte

Kaum zu glauben, aber wahr. Wir schreiben Halbzeit des Jahres. Irgendwie sind die letzten Monate geflogen. Ich bin selbst ein bisschen überrascht, aber ich nutze das Ende des Monats, um die erste Jahreshälfte Revue passieren zu lassen.

Ich durfte so viele tolle Sachen erleben, so viele wunderbare Menschen treffen und so viele faszinierende Geschichten gelesen. 
Was ist passiert?
So einiges.
Im Februar habe ich mich herausfordern lassen, einen Manuskript-Anfang von 5.000 Wörtern zu schreiben und dazu ein Exposé zu verfassen. In unserer Schreibgruppe wurde zu dieser Challenge aufgerufen und ich habe sie gemeistert, jetzt bin ich im Recall und bin gespannt, was dabei herauskommt.
 Im März habe ich mit meiner kleinen Schwester "Walking on Cars" live gesehen. Leider hatte ich das Konzert letztes Jahr verpasst und war dafür noch aufgeregter, dass wir für dieses Karten ergattert hatten. Ebenso fand Ende März die Leipziger Buchmesse an. Ich hatte so viel Spaß mit meinen Mädels (das Bild oben zeigt es schon, oder?). Dort durfte ich so viele tolle Menschen kennenlernen.
 Im April fand dann endlich das "All Time Low"-Konzert statt, dass ich mit meiner besten Freundin B. und meiner kleinen Schwester erobert habe. So lange wollte ich sie sehen und nach fünf Jahren hat es endlich geklappt. Kurz darauf haben wir uns bei der lieben Mira getroffen und ihren Geburtstag feiern dürfen. Hach, das war schon ein toller Abend.
 Ein Highlight jagte das nächstes. Nach einer Reise quer durch Deutschland habe ich das Team, mit dem ich ein Jahr in England zusammengearbeitet habe, wiedertreffen dürfen. Teilweise hatte ich sie anderthalb Jahre nicht gesehen. Du weißt, dass du Freunde fürs Leben gefunden hast, wenn diese lange Zeit keine Auswirkung hat. 
Ich konnte noch so viel mehr erzählen. Schließlich gibt es so viele Highlights. 
Die letzten Highlights, die ich mit euch teilen möchte, sind meine Lesehighlights der ersten Jahreshälfte. Die Wahl fiel mir gar nicht so leicht, da ich einige Bücher gelesen habe, die mich einfach rundum begeistert haben. Dennoch: Ich habe eine Auswahl getroffen, die ich euch gerne vorstellen möchte. 


Zuvor: Ein Buch, das eigentlich ebenfalls in diese Liste gehören müsste, ist "Das Herz des Verräters" von Mary E. Pearson. Dieses Buch hat mich wirklich begeistert, aber weil ich "Der Kuss der Lüge" dagegen nicht sooo gut fand, habe ich diese Reihe schweren Herzens herausgenommen und mich stattdessen auf andere Werke konzentriert. Dennoch lege ich es euch ans Herz. Die Rezensionen verlinke ich euch hier.
https://jaysmixtape.blogspot.de/2017/06/das-herz-des-verraters-von-mary-e.html

An dieser Stelle kommen wir zu meinen Top 5:

"Hidden Hero - Verborgene Liebe" von Veronika Rothe, 

Das etwas andere Buch. Die Erzählweise ist etwas besonderes und mag wohl nicht jedem gefallen, aber ich fand es wahnsinnig erfrischend. Lily hat mich nicht nur einmal zum Lachen gebracht. Zudem ist die Geschichte wirklich nicht zu verachten. Spannend und mitreißend.


"Call it magic - Feentanz" von Cat Dylan,

Ebenso eine Geschichte, die mich gefühlstechnisch wahnsinnig mitgerissen hat. Cat versteht es, Gefühle zu transportieren. Außerdem ist ihre Art und Weise, Nebencharaktere Leben einzuhauchen, unvergleichlich. Sie gibt ihnen so viel Raum sich zu entfalten. 





&


von
Jo Schneider




Die beiden Bücher gehören zusammen. Für mich ist Jo die Entdeckung 2017. Ich habe mich in ihre Welt und vor allem in Aster einfach verliebt und fiebere dem dritten Teil der Reihe entgegen. Ich leide noch immer an einem kleinen Bookhangover, aber der Cliffhanger ist einfach zu mies.




&

von 
Mira Valentin





Wer hat schon auf den Namen in dieser Aufzählung gewartet? *lach*
Ich weiß, dass ich schummel, wenn ich immer zwei Bücher aufzähle, aber wie soll ich mich zwischen diesen beiden Werken entscheiden? "Das Schicksal der Talente" ist Teil meiner Herzensreihe und hat mir so viel Hoffnung gegeben und "Die Legende von Enyador" hat mich einfach umgehauen. Wer das wohl noch getoppt hat?


"Deadly Sin Saga II - Superbia" von Lana Rotaru 
(P.S. Das Taschenbuch ist schon erhältlich)

Mit diesem Werk hat sie den Vogel abgeschossen. Meiner Meinung nach, das beste Buch aus ihrer Feder. Es hat mich einfach sprachlos zurückgelassen und ich fiebere dem dritten Teil entgegen.

Welche sind eure Highlights?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar =)